Sum 41: Trennung nach 27 Jahren Bandgeschichte


Die kanadischen Pop-Punker verabschieden sich mit einem letzten Album und einer großen Welt-Tournee.

Sum 41 haben via Twitter ihre Auflösung bekanntgegeben. Die fünf Kanadier lassen dort verlauten: „Seit 1996 ein Teil von Sum 41 zu sein, hat uns einige der besten Momente unserer Leben beschert. Wir sind unseren Fans – jungen wie alten –, die uns immer unterstützt haben, auf ewig dankbar. Es ist schwer zu formulieren, wie viel Liebe und Respekt wir für jeden von euch verspüren und wir wollten, dass ihr das zuerst von uns hört.“ Und dann lassen sie ihre Fans wissen: „Sum 41 werden sich auflösen.“

Twitter Placeholder
An dieser Stelle findest du Inhalte aus Twitter
Um mit Inhalten aus Sozialen Netzwerken zu interagieren oder diese darzustellen, brauchen wir deine Zustimmung.
5 Acts, die beweisen: Pop-Punk ist zurück!

Deryck Whibley, Jason McCaslin, Tom Thacker, Dave Baksh und Frank Zummo werden ihre Tour dieses Jahr noch zu Ende spielen und ihr letztes Album HEAVEN :X: HELL auf den Markt bringen, wobei es dafür noch kein konkretes Veröffentlichungsdatum gibt. Danach möchte sich die Gruppe noch mit einer Welt-Tournee endgültig verabschieden, wie im Statement zu lesen ist. Nähere Informationen gibt es noch keine. Die Band will sich aber mit weiteren Details melden, sobald diese denn wirklich feststehen.

„Für’s Erste freuen wir uns, euch Skumfuks bei den Shows zu sehen und sind gespannt, was die Zukunft bringt“, heißt es von Sum 41 noch auf Twitter. „Dankeschön für die letzten 27 Jahre Sum 41“, bedanken sie sich zuletzt.

Neu auf Netflix: Die besten neuen Serien im Februar 2024

27 Jahre Sum 41

Sum 41 entstanden aus einer NOFX-Coverband, die im Jahre 1996 gegründet wurde. 2001 erschien das Debüt-Album ALL KILLER NO FILLER, das einige der größten Hits der Pop-Punk-Gruppe enthält, darunter „Fat Lip“ und „In Too Deep“. Die aktuelle Platte ORDER IN DECLINE erschien 2019. Im vergangenen Jahr kündigte der Sänger der Band, Deryck Whibley, das Doppelalbum HEAVEN AND HELL an, wofür noch ein Veröffentlichungstermin gefunden werden muss.

Im Sommer sind Sum 41 mit The Offspring auf US-Tour. Sie werden aber auch auf einigen europäischen Festivals zu sehen sein – darunter Rock im Park und Rock am Ring.

Foo Fighters treten bei 2023 „Rock am Ring“ und „Rock im Park“ auf