Ergebnis 1 bis 8 von 8

Thema: El Perro Del Mar - Pale Fire

  1. #1
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.303

    Standard El Perro Del Mar - Pale Fire



    1. Pale Fire
    2. Hold Off The Dawn
    3. Home Is To Feel Like That
    4. I Carry The Fire
    5. Love Confusion
    6. Walk On By
    7. Love In Vain
    8. To The Beat Of A Dying World
    9. I Was A Boy
    10. Dark Night

    Der Name kommt einem spanisch vor, aber El Perro Del Mar stammt tatsächlich aus Schweden. Hinter dem Projekt steckt die Schwedin Sarah Assbring, deren Stimme laut dem Fachportal AMG zwischen der von Jane Birkin und Neil Young zu oszillieren scheint, und deren Sound nicht unwesentlich von Burt Bacharach und Phil Spector beeinflusst ist.
    Ihr viertes Album verspricht ähnlich faszinierende Ein- und Ausblicke: Luftige, lichtdurchlässige Synthesizer verschmelzen mit zähen, außerweltlichen Sounds und machen "Pale Fire" zu einem sanften, leicht vernebelten, aber unvergesslichen Hörerlebnis.
    Die Musikerin aus Göteborg verschaffte sich nach ersten Eigenveröffentlichungen (u. a. mit Jens Lekman) spätestens mit ihrem Album "Love Is Not Pop" (2009) auch international Gehör.
    Nach Kooperationen mit Lykke Li, Gryff Rhys und Chad Valley erzählt sie auf dem selbst produzierten "Pale Fire" anspruchsvolle und vor allem schön klingende Nachtgeschichten übers Verlieben und Verlieren.

    Hach, ich bin hin und weg.
    Popsongs der wundervollsten Sorte, mit honigsüßen Melodien, verführerischen Vocals und lowfiigen Elektronik-Beats. Konsequenterweise gibts zur Single "Walk On By" auch einen (leider weniger gelungenen) Saint Etienne Remix.
    Verdammt nahe am Album des Jahres, auch wenn der ME nur **** springen ließ!

    http://www.youtube.com/watch?v=rSos898ZfwU
    http://www.youtube.com/watch?v=nLdtKLjArYo
    http://www.youtube.com/watch?v=6tiehn7hPME
    Und das prangere ich an.

  2. #2
    schiacher Grattler Avatar von Nullerbank
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Rosenheim, lieber Brannenburg
    Beiträge
    5.937

    Standard

    zähl mal nach, wie viele kleine Schwedinnen in deinen Top 30 sind

  3. #3
    elder statements Avatar von drosophila
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    9.528

    Standard

    die gibt's noch? ich hab eine cd von ihr (from the valley to the stars), das ich so gut wie nie höre. obwohl es eigentlich sehr schöne musik ist, auf albumlänge kleistert mir das die ohren zu, das höre ich mir lieber als einzelsongs an.
    we're not naked - we have the radio on

  4. #4
    Avatar von Velvet Sky
    Registriert seit
    02.01.2009
    Beiträge
    3.827

    Standard

    Zitat Zitat von CobraBora Beitrag anzeigen


    1. Pale Fire
    2. Hold Off The Dawn
    3. Home Is To Feel Like That
    4. I Carry The Fire
    5. Love Confusion
    6. Walk On By
    7. Love In Vain
    8. To The Beat Of A Dying World
    9. I Was A Boy
    10. Dark Night

    Der Name kommt einem spanisch vor, aber El Perro Del Mar stammt tatsächlich aus Schweden. Hinter dem Projekt steckt die Schwedin Sarah Assbring, deren Stimme laut dem Fachportal AMG zwischen der von Jane Birkin und Neil Young zu oszillieren scheint, und deren Sound nicht unwesentlich von Burt Bacharach und Phil Spector beeinflusst ist.
    Ihr viertes Album verspricht ähnlich faszinierende Ein- und Ausblicke: Luftige, lichtdurchlässige Synthesizer verschmelzen mit zähen, außerweltlichen Sounds und machen "Pale Fire" zu einem sanften, leicht vernebelten, aber unvergesslichen Hörerlebnis.
    Die Musikerin aus Göteborg verschaffte sich nach ersten Eigenveröffentlichungen (u. a. mit Jens Lekman) spätestens mit ihrem Album "Love Is Not Pop" (2009) auch international Gehör.
    Nach Kooperationen mit Lykke Li, Gryff Rhys und Chad Valley erzählt sie auf dem selbst produzierten "Pale Fire" anspruchsvolle und vorallem schön klingende Nachtgeschichten übers Verlieben und Verlieren.

    Hach, ich bin hin und weg.
    Popsongs der wundervollsten Sorte, mit honigsüßen Melodien, verführerischen Vocals und lowfiigen Elektronik-Beats. Konsequenterweise gibts zur Single "Walk On By" auch einen (leider weniger gelungenen) Saint Etienne Remix.
    Verdammt nahe am Album des Jahres, auch wenn der ME nur **** springen ließ!
    du hattest davor also noch nie etwas von der künstlerin gehört? el perro del mar gilt seit jeher als 'geheimtipp' und mittlerweile sind wir ja auch schon bei album nr. 4 angelangt. beim 'geheimtipp' wird es auch bleiben, denn dazu ist ihr output mmn einfach zu mittelmäßig, auch wenn sie sich redlich mühe gibt, anders zu klingen.
    Momentane Lieblinge:
    1. Angel Olsen - Burn Your Fire For No Witness
    2. FKA Twigs - LP1
    3. Sia - 1000 Forms of Fear
    4. EMA - The Future's Void
    5. Röyksopp & Robyn - Do It Again

  5. #5
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.303

    Standard

    Zitat Zitat von Nullerbank Beitrag anzeigen
    zähl mal nach, wie viele kleine Schwedinnen in deinen Top 30 sind
    Erst mal anhören, Kamerad. Erst mal anhören.
    Und das prangere ich an.

  6. #6
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.303

    Standard

    Zitat Zitat von Velvet Sky Beitrag anzeigen
    du hattest davor also noch nie etwas von der künstlerin gehört? el perro del mar gilt seit jeher als 'geheimtipp' und mittlerweile sind wir ja auch schon bei album nr. 4 angelangt. beim 'geheimtipp' wird es auch bleiben, denn dazu ist ihr output mmn einfach zu mittelmäßig, auch wenn sie sich redlich mühe gibt, anders zu klingen.
    Ich hatte bis dahin allenfals mal den Namen gehört, bewusst war mir die Dame nicht bekannt. Vielleicht hat mich ihre Musik bis dato auch nicht angesprochen. Die neuen Songs sind aber alles andere als mittelmäßig, bei mir haben sie sofort eingeschlagen.
    Und das prangere ich an.

  7. #7
    Avatar von JoseLopez
    Registriert seit
    17.07.2004
    Beiträge
    8.723

    Standard

    CobraBora ist jetzt also mein Ansprechpartner für schwedische Musik...wer hätte das gedacht?
    Zitat Zitat von burnedcake Beitrag anzeigen
    Das rauscht gnadenlos und sehr modern an mir vorbei.

  8. #8
    freibeuter Avatar von faxefaxe
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    21.054

    Standard

    ich meine, der arbeitet ja auch - oder arbeitete, wurde das nicht verkauft? - für einen schwedischen Konzern!
    Zitat Zitat von overdressed0306 Beitrag anzeigen
    wann hört ihr eigentlich musik? irgendwie sind immer alle online in diesen foren...

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Weitere Online-Angebote der Axel Springer AG:-
AUTO BILD | autohaus24.de | B.Z. | BERLINER MORGENPOST | BILD | BILD DER FRAU | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gamigo.de | gofeminin.de | HAMBURGER ABENDBLATT | HÖRZU | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | meingutscheincode.de | METAL HAMMER | MisterInfo | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | Onmeda.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | Stylebook.de | transfermarkt.de | TV DIGITAL | umzugsauktion.de | watchmi.tv | zanox.de

Ein Herz für Kinder | Axel Springer AG | Axel Springer Akademie | Axel Springer Infopool | iKiosk