Seite 2 von 2 ErsteErste 1 2
Ergebnis 16 bis 27 von 27

Thema: Kate Bush - 50 Words For Snow

  1. #16
    Avatar von Hawkwind
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    12.258

    Standard

    Nach dem ersten Anhören des physischen Tonträgers ist meine Begeisterung noch weiter angestiegen. Eines der besten Alben des Jahres!

    Äußerst überrascht hat mich der Name der männlichen Gesangsstimme in 'Wild Man': Andy Fairwether Low! Mit ihm hätte ich nun gar nicht gerechnet. Vor allem, weil ich ihn vor 5 Wochen noch live erlebt habe. Die Stimme wurde heftig verfremdet.

    Das 51. Word For Snow wäre übrigens 'Schnee'.
    Geändert von Hawkwind (23.11.2011 um 22:13 Uhr)

  2. #17
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.819

    Standard

    Ich bin auch ziemlich begeistert, zumal meine Erwartungen nur so mittelhoch waren. Tante Käthe schafft es tatsächlich, auch die ganz langen Songs immer spannend und nie langweilig zu gestalten, und man hört jedem einzelnen Song die Liebe zum Detail an. Der Klang ist angenehm warm / analog, die CD ist absichtlich zurückhaltend gemastert. Eine wahre Freude.
    Und das prangere ich an.

  3. #18
    Avatar von Hawkwind
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    12.258

    Standard

    weba wird uns schon irgendwann auf den Boden der Tatsachen zurückholen!

  4. #19
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.819

    Standard

    Das schafft nicht mal der.
    Ist wirklich edel geworden, die Scheibe.
    Und das prangere ich an.

  5. #20
    Other instruments Avatar von Lostflowerboy
    Registriert seit
    04.05.2004
    Ort
    BaWü
    Beiträge
    17.107

    Standard

    Zitat Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
    weba wird uns schon irgendwann auf den Boden der Tatsachen zurückholen!

  6. #21
    Expatriatin Avatar von Jewel
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    4.402

    Standard

    Hoere ich mir gerade das erste Mal bei Spotify an. Zumindest 'Wild Man' ist toll.

    Weiter bin ich noch nicht..



  7. #22
    Expatriatin Avatar von Jewel
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    4.402

    Standard

    'Come on man, you've got 44 to goooooo' - soll das lustig sein oder liegt's an mir?



  8. #23
    Avatar von Hawkwind
    Registriert seit
    08.08.2006
    Beiträge
    12.258

    Standard

    Als lustig würde ich es nicht bezeichnen, aber mir gefällt die Idee und auch die Umsetzung.

  9. #24
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.819

    Standard

    Ich habe gerade festgestellt, dass sich das Album auch für lange Autofahrten sehr gut eignet, das hätte ich so nicht erwartet. Und ja, "Wild Man" ist wirklich groß.
    Und das prangere ich an.

  10. #25
    Expatriatin Avatar von Jewel
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    4.402

    Standard

    Zitat Zitat von Hawkwind Beitrag anzeigen
    Als lustig würde ich es nicht bezeichnen, aber mir gefällt die Idee und auch die Umsetzung.
    Mittlerweile finde ich's auch nicht mehr lustig, aber beim ersten Hoeren musste ich lachen.

    Das Lied ist allgemein cool, aber Stephen die coole Sau Fry macht es noch besser.

    Die ersten drei Lieder sind nett bis recht gut. Die letzten vier sind sehr schoen.



  11. #26
    Time Travelling User Avatar von JackOfAllTrades
    Registriert seit
    23.10.2003
    Ort
    Mechernich
    Beiträge
    19.429

    Standard



    1. Snowflakes (+)
    2. Lake Tahoe
    3. Misty (+)
    4. Wild Man (+)
    5. Snowed In at Wheeler Street (++)
    6. 50 Words for Snow (++)
    7. Among Angels (+)

    Ganz selten hat man heutzutage noch das Glück, dass Alben Gesamtkunstwerke sind. "50 Words of Snow", das neunte Album von Kate Bush, ist so eines. Die CD-Hülle erinnert an ein Buch, neben den Texten befindet sich je ein Schwarz-Weiß-Bild, das im Schnee den Inhalt des Lieds beschreibt. Und dann natürlich das Konzept: Schnee. Wie Kate Bush das umsetzt, ist tatsächlich genial.
    Sieben Songs befinden sich auf "50 Words of Snow". Der kürzeste ist fast sieben Minuten lang, der längste über 13 Minuten lang. Obwohl Song das falsche Wort ist. Denn auch wenn das Schema Strophe-Refrain-Strophe-Refrain hier mehrfach angedeutet wird, sind die Stücke auf "50 Words of Snow" vertonte Erzählungen, Lieder, die so ruhig sind, wie die Welt, wenn sie von Schnee bedeckt ist.
    Als Schneeflocke fällt Bush im Opener "Snowflake" vom Himmel. Genau ein Ziel hat sie vor Augen, auf das sie dann nach fast zehn Minuten des Schwebens auch trifft. Mit "Snowflake" geht es in "Lake Tahoe" weiter - diesmal heißt die Katze einer mystischen Erscheinung so, die manchmal aus dem besagten See steigt. Das Lied ist das einzige, das mich völlig kalt lässt. Im wundervollen "Misty" steigt ein Schneemann zu Kate Bush ins Bett, "Wild Man" handelt vom Yeti.
    Dann folgen zwei Meisterwerke. "Snowed In at Wheeler Street", einem Duett mit Elton John, hat von Anfang eine besondere Stimmung. Die Instrumentierung sorgt für Spannung. Inhaltlich geht es um die ewige Liebe, die alle Katastrophen übersteht. Vom brennenden Rom bis zu 9/11. Und als wäre eine Liebesnacht mit einem Schneemann nicht genug, wirds im Titeltrack schließlich ganz skurril. Stephen Fry schlüpft in die Rolle von Prof. Jospeh Yupik, der von Kate Bush angefeuert wird, eben jene 50 Wörter für Schnee aufzusagen - und selbst auf klingonisch fällt ihm etwas ein. Unglaublich toll und unglaublich komisch. Mit "Among Angels", einer wundervollen Piano-Ballade, schließt dieses fantastische Album, das beste des Jahres 2012, dann. 10/10
    Zuletzt gekauft:
    Radiohead - The Best of || R.E.M. - Part Lies Part Heart Part Truth Part Garbage 1982-2011 || Beck - Morning Phase
    Mighty Oaks - Howl || Warpaint - Warpaint || Wild Beasts - Present Tense
    Eagulls - Eagulls ||
    The War on Drugs - Lost in the Dream || ---
    Marillion - Script for a Jester's Tear || Kasabian - Kasabian || Oasis - Stop the Clocks

  12. #27
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.819

    Standard

    Yeah!
    Besser kann man das Album nicht beschreiben.
    Und das prangere ich an.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Weitere Online-Angebote der Axel Springer AG:-
AUTO BILD | autohaus24.de | B.Z. | BERLINER MORGENPOST | BILD | BILD DER FRAU | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gamigo.de | gofeminin.de | HAMBURGER ABENDBLATT | HÖRZU | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | meingutscheincode.de | METAL HAMMER | MisterInfo | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | Onmeda.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | Stylebook.de | transfermarkt.de | TV DIGITAL | umzugsauktion.de | watchmi.tv | zanox.de

Ein Herz für Kinder | Axel Springer AG | Axel Springer Akademie | Axel Springer Infopool | iKiosk