Ergebnis 1 bis 10 von 10

Thema: Girls - Father, Son, Holy Ghost

  1. #1
    Avatar von McDermott
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    North Shore
    Beiträge
    8.424

    Standard Girls - Father, Son, Holy Ghost



    13. September

    01 Honey Bunny
    02 Alex
    03 Die
    04 Saying I Love You
    05 My Ma
    06 Vomit (Download)
    07 Just a Song
    08 Magic
    09 Forgiveness
    10 Love Like a River
    11 Jamie Marie

    http://www.youtube.com/watch?v=hYeXl_x2DJQ&ob=av2n

  2. #2
    the heavy heavy monstersound Avatar von drosophila
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    9.166

    Standard

    ich mag den song. ich hätte mich aber nicht getraut, auf youtube nach "girls - vomit" zu suchen.
    hey you, don't watch that - watch this!

  3. #3
    J. Avatar von Jan Lustiger
    Registriert seit
    12.08.2010
    Ort
    Mainz
    Beiträge
    1.254

    Standard

    2011 kommt für meinen Geschmack etwas spät in Fahrt, aber es kommt in Fahrt.

  4. #4
    Avatar von McDermott
    Registriert seit
    23.07.2008
    Ort
    North Shore
    Beiträge
    8.424

  5. #5
    Another Morning Stoner Avatar von RegularJohn
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    2.967

    Standard

    "Alex" ist auf jeden Fall schon mal ein unglaublich guter Song. Ansonsten kann ich noch nicht viel dazu sagen nach einem Durchlauf. Ziemlich pompös teilweise.

  6. #6
    Avatar von MacTwelve
    Registriert seit
    10.03.2010
    Beiträge
    165

    Standard

    Spitzending. Wie erwartet...

  7. #7
    Avatar von Velvet Sky
    Registriert seit
    02.01.2009
    Beiträge
    3.717

    Standard

    bin nicht überzeugt.

    hier und da bei pink floyd und anderen größen geklaut. beim debüt verhielt sich das zwar ähnlich, aber haben girls eigentlich irgendeinen eigenen gedanken an dieses album verschwendet?

    ansonsten schwanken sie wie eh und je zwischen größenwahn und selbstüberschätzung. christopher owens gesang fängt nach geraumer zeit an, einem auf die nerven zu gehen. die zweite hälfte stinkt dann völlig ab.

    die besten songs sind "vomit", "my ma" und "die". letzteres ist offensichtlich von deep purple "inspiriert".

    mit dem guten, wenn auch etwas überschätzten vorgänger, samt seiner hits "hellhole ratrace", "laura", "lust for life" und "morning light", kann das album nicht mithalten.
    Geändert von Velvet Sky (06.09.2011 um 20:53 Uhr)
    Momentane Lieblinge:
    1. Angel Olsen - Burn Your Fire For No Witness
    2. EMA - The Future's Void
    3. Kassem Mosse - Workshop 19
    4. St. Vincent - St. Vincent
    5. SOHN - Tremors

  8. #8
    Der einzig wahre Beutelteufel Avatar von Bigwombat
    Registriert seit
    30.12.2003
    Beiträge
    13.294

    Standard Girls *Father, Son, Holy Ghost*

    Nochmal Holländer. Hört sich interessant an, obwohl es nach einem ersten Turn noch nicht so ganz zünden mag, kriegt das Album noch die eine oder andere Umdrehung.
    Beim Plattentester gibts jedenfalls ordentlich Punkte, aus Ösiland kann man sogar was von "2 versifften Käuzen" lesen, die trotzdem (oder gerade deswegen) 8 / 10 bekommen.
    Ganz so hoch würde ich nicht punkten, aber vielleicht gibts ja ab und an für Versifftness 1 oder 2 Extrapunkte.

    ---> merci Cobra.
    Alles geht gepflegt am <---- vorbei

    Zitat Zitat von MrMister7 Beitrag anzeigen
    Seit wann hörst du auf mich? Das macht eigentlich nur Wombi.
    Für Sie immer noch Herr Wombat, Sie Gnu!!

  9. #9
    Time Travelling User Avatar von JackOfAllTrades
    Registriert seit
    23.10.2003
    Ort
    Mechernich
    Beiträge
    18.763

    Standard



    1. Honey Bunny
    2. Alex
    3. Die (+)
    4. Saying I Love You
    5. My Ma
    6. Vomit
    7. Just a Song
    8. Magic
    9. Forgiveness
    10. Love Like a River
    11. Jamie Marie

    Zuerst mal ein Appell: Liebe Plattenfirmen (oder wer immer Aufkleber auf CD-Cover klebt). Es wäre wirklich sehr aufmerksam, einen dicken fetten runden Aufkleber mit Bandname und Plattentitel nicht auf das Cover dieser Platte zu kleben. Warum? Nun ja. Vielleicht, weil die Sontexte vorne abgedruckt sind.
    Aber ganz so schlimm ist das nicht. Denn auch wenn "Father, Son, Holy Ghost" zunächst einen guten Eindruck hinterließ: Die Platte ist dann irgendwie doch schwach. Wirklich mitreißend ist lediglich "Die" - grandioser 70er-Jahre-Hard-Rock mit ordentlich Feedback und Gitarren-Gegniedel, dass die Schwarte kracht.
    Doch leider erreicht sonst kein Song diese Qualität, auch wenn Girls mit den Klischees nur so spielen und sich in der Wurlitzer-Jukebox bedienen. Gar nicht so schlechte Songs werden auf über sechs Minuten ausgedehnt ("Forgiveness", "Vomit"), obwohl nach drei Minuten schon alles gesagt ist. Und andere Songs, hauptsächlich die Balladen, sind dann Hommagen an gar nicht mal so guten Blues und Co. (ich sage nur: "My Love Is Like a River") oder einfach nur stinklangeweilig ("Just a Song"). Nein, das war nix. 4/10
    Neu auf dem USB-Stick:
    Alela Diane - About Farewell
    Fanfarlo - The Sea EP
    Jonathan Wilson - Fanfare
    Die höchste Eisenbahn - Schau in den Lauf Hase
    Burial - Rival Dealer EP
    Ja, Panik - Libertatia

  10. #10
    the heavy heavy monstersound Avatar von drosophila
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    9.166

    Standard

    ich muss zugeben, dass ich das album inzwischen nicht mehr so oft höre, aber 4/10? ich finde, "father, son, holy ghost" ist gegenüber "album" ein quantensprung, hier stimmt sehr vieles.
    hey you, don't watch that - watch this!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Weitere Online-Angebote der Axel Springer AG:-
AUTO BILD | autohaus24.de | B.Z. | BERLINER MORGENPOST | BILD | BILD DER FRAU | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gamigo.de | gofeminin.de | HAMBURGER ABENDBLATT | HÖRZU | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | meingutscheincode.de | METAL HAMMER | MisterInfo | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | Onmeda.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | Stylebook.de | transfermarkt.de | TV DIGITAL | umzugsauktion.de | watchmi.tv | zanox.de

Ein Herz für Kinder | Axel Springer AG | Axel Springer Akademie | Axel Springer Infopool | iKiosk