Seite 77 von 77 ErsteErste ... 27 67 75 76 77
Ergebnis 1.141 bis 1.153 von 1153

Thema: Und, wie war's diesmal?

  1. #1141
    Miss Chanandler Bong Avatar von Berthold Heisterkamp
    Registriert seit
    22.04.2006
    Ort
    Essen
    Beiträge
    22.855

    Standard

    Zitat Zitat von Berthold Heisterkamp Beitrag anzeigen
    Ich habe bisher keinen großen Zugang zu Kate Bush, kenne kaum einen Songtitel ("Hounds of Love" mal ausgenommen)
    Als ich das vor ein paar Tagen meinem Vater gegenüber geäußert habe, hat er mit missbilligendem Blick "Wuthering Heights" gespielt und mich drauf hingewiesen, dass er für einige Verfehlungen in meiner Sozialisation verantwortlich sein mag, für diese Bildungslücke aber sicher nicht. Offensichtlich kenne ich den Song seit frühester Kindheit und habe ihn immer sehr gemocht. Seitdem höre ich ihn ca. einmal pro Stunde.
    "Look at all the space on her side of the bed. You could fit a giant penguin over there. That’d be weird though."

    Chandler Muriel Bing

  2. #1142
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.653

    Standard

    Zitat Zitat von zickzack Beitrag anzeigen
    Dubioza kolektiv im Kula war großartig. Man musste nicht auf den Text achten, da bosnisch, und konnte einfach zwei Stunden tanzen.
    Hip-Hop, Reggae, Dub, Rock und bosnische Folklore, also eine bunte Mischung und sie gaben gleich zu Beginn Vollgas.
    Live können LaBrassbanda, Django3000 oder Moop Mama einpacken.
    Da habe ich jetzt endlich mal reingehört. Irgendwo zwischen Django 3000, Die Antwoord und Der Familie Popolski. Fazit:

    @Berthold: Ich würde dringend eine intensive Beschäftigung mit dem Werk von Frau Bush empfehlen.

    Und das prangere ich an.

  3. #1143
    Dem Rhythmus sein Bruder Avatar von CobraBora
    Registriert seit
    27.08.2006
    Ort
    Aschebersch
    Beiträge
    15.653

    Standard

    Sowie:



    Und das prangere ich an.

  4. #1144

    Registriert seit
    17.04.2009
    Beiträge
    279

    Standard

    Zitat Zitat von drosophila Beitrag anzeigen
    ich hab die einmal bei einem festival mitbekommen und das war ganz fürchterlich langweilig und bieder.
    Ich habe die auch mal bei einem Festival mitbekommen und das war ganz toll und großartig.

  5. #1145
    the man who souled the world Avatar von drosophila
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    9.569

    Standard

    swans, berghain, berlin

    endlich mal die swans also. und dann erst noch im berghain, da musste ich unbedingt hin, faul wie ich bin, habe ich dann immerhin karten für das zusatzkonzert besorgt. das wissen darum, dass es im berghain immer unglaublich gut klingt, lässt einen die gewohnt freundlichen türsteher ("hast du ein ticket?", "ja", "dann zeig mal her! keine fotos! tasche her!") kalt lächelnd ignorieren, sollen sie doch. sie müssen hier unten stehenbleiben, ich geh mir jetzt die swans anhören.
    beziehungsweise höre ich zuerst einmal eine halbe stunde lang leonard cohen in dämmerigem licht, was schön ist und gelegenheit bietet, sich das publikum anzuschauen. nachdem ich vor nicht allzu langer zeit höchst naiv zu blixa bargeld in weissem hemd (aber immerhin schwarzer hose und dunkler jacke) erschienen war, was mir missbilligende bis mitleidige blicke vom stilsicheren oasupp eingebracht hatte, war ich dieses mal dem anlass entsprechend gekleidet. dresscode schwarz auf schwarz schien programm. schwarz gekleidet war auch die vorband, welche nur eine frau war, pharmakon genannt, eine zierliche, junge, engelsblonde person, die sich wortlos an ihren sampler stellte und begann, darauf herumzuplöckern. ich fragte mich gerade noch, ob das so eine artsy-fartsy-kacke würde, als ohne vorwarnung
    VROUOUOOOUUOOOUUUOOOOOOOM
    die drones einsetzten. und der bass. und das geschrei. das ist keine artsy-fartsy-kacke, das ist der weltuntergang. das ist völlig hinüberes, apokalyptisches geheul und gegeifere zu höllisch lautem brachialem lärm. die erwähnte zierliche person entpuppt sich als wahnsinnige, die sich ins publikum wirft und ihre kreise zieht, niemand kann das mikrophonkabel noch im auge behalten, teile der zuhörerschaft werden quasi eingeschnürt, man denkt an eingepferchte rinderherden, nur dass hier keine cowboys die herde einkreisen, sondern eine bestie, eine jaulende, furchteinflössende furie. ich bin fasziniert und habe angst, will raus und doch wieder nicht, will meine mutter ein letztes mal anrufen, draussen verkaufen sie t-shirts mit dem aufdruck "i survived pharmakon", aber eigentlich gibt es kein draussen mehr, die welt stürzt gerade zusammen und ich komme hier nie mehr lebend raus. nach einer knappen halben stunde ist der spuk vorbei und sie geht wortlos ab, mehr wäre schwierig zu ertragen gewesen. ich bin irgendwie begeistert, aber auch völlig fertig und muss mir das nicht gleich noch einmal geben. wenn man die art von musik zuhause gewinnbringend hören will, rufen die nachbarn die polizei und ich meine die nachbarn von der gegenüberliegenden strassenseite.
    eine kleine weile später kommen dann die swans und wirken im anschluss an das gerade erlebte (oder überlebte) geradezu konventionell. es ist das, was man erwarten würde, es ist krach, manchmal grandioser krach, manchmal auch einfach nur krach. gira, der mit seinem strähnigen haar, den eher spitzen ohren und dem unglaublich blasierten gesichtsausdruck ein wenig so aussieht wie ein elb aus dem herrn der ringe, scheint gut gelaunt, tänzelt, lacht, redet mit dem publikum. und macht aber in erster linie krach. genauso wie die fünf anderen mitstreiter, den wenigsten davon möchte man alleine im dunkeln begegnen. als kollektiv wirken sie enorm eingespielt, das funktioniert alles ganz prächtig, die übergänge, die strukturen und die auflösung (oder zerschmetterung) derselben. nur einmal verspielen sie sich, was erstaunlich humorvoll übergangen wird. die swans spielen. und spielen. und spielen. insgesamt soll es etwas über zweieinhalb stunden dauern. es fühlt sich in ungefähr so an, als hätte ich mich in eine kiste gelegt, welche geschüttelt wird, während irgendwer konstant dagegentritt und mir zwei andere direkt in die ohren kreischen. es gibt kein entkommen, überall ist lärm, es ist überall laut und überall vibriert der raum. mein magen ist längst brei, mein hirn weichgekocht und da zeigt sich dann die livequalität der band, die an dem punkt nicht einfach aufhört, sondern ungerührt weiterspielt. am schluss bin ich geistig und körperlich zerrüttet, ich kann nicht mehr und finde es trotzdem grandios. und noch etwas gehämmer und noch ein wenig geknüppel und dann, nach gefühlten dreissig minuten schlussakkord, ist es endlich vorbei. ich habe mich noch selten so sehr über ruhe gefreut. alleine nach hause gehen, die stadt ist so still wie noch nie und es ist die erlösung.
    we're not naked - we have the radio on

  6. #1146
    Spitzbube Avatar von tenno
    Registriert seit
    23.01.2006
    Ort
    im magischen Kabuff
    Beiträge
    16.242

    Standard

    ein höchst großartiger bericht! ich bereue, nicht dabei gewesen zu sein, und bin aber gleichzeitig heilfroh!
    _____________________________
    Voll Neid schielt Jochen Distelmeier auf AC/DC ihre Eier. (FIL)

  7. #1147
    the man who souled the world Avatar von drosophila
    Registriert seit
    25.10.2003
    Beiträge
    9.569

    Standard

    vielen dank! es ist auch mit ein paar stunden abstand noch immer eine grenzerfahrung, es festigt sich aber in erster linie der eindruck der grossartigkeit.
    we're not naked - we have the radio on

  8. #1148
    In and out of consciousness. Avatar von driven by excess
    Registriert seit
    04.10.2011
    Beiträge
    2.296

    Standard

    Zitat Zitat von drosophila Beitrag anzeigen
    draussen verkaufen sie t-shirts mit dem aufdruck "i survived pharmakon"
    Ich hab die Dame heute beim Gemüseschneiden gehört und mir gleich zweimal kräftig in den Finger geschnitten. Das Swans-Konzert hab ich ausgelassen, ich glaube, das war ein Fehler...
    I'll stop wearing black when they make a darker colour.

  9. #1149
    Avatar von marla.singer
    Registriert seit
    14.01.2013
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    2.217

    Standard

    Ich höre die gern beim S-Bahn fahren in der Rush Hour.


  10. #1150
    freibeuter Avatar von faxefaxe
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    21.333

    Standard Und, wie war's diesmal?

    Kasabian: sind schon Rampensäue, sehr cool war's
    Höhepunkt natürlich das Treffen des Herrn Nullerbank!
    Zitat Zitat von overdressed0306 Beitrag anzeigen
    wann hört ihr eigentlich musik? irgendwie sind immer alle online in diesen foren...

  11. #1151
    schiacher Grattler Avatar von Nullerbank
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Rosenheim, lieber Brannenburg
    Beiträge
    6.042

    Standard

    Spitze war´s mit den supernetten Faxes. Sogar die Vorband "die Gevierteilten" schlug sich wacker.

  12. #1152
    freibeuter Avatar von faxefaxe
    Registriert seit
    16.06.2005
    Beiträge
    21.333

    Standard

    Die CD, die Frau Faxe erwarb, schick ich Dir natürlich mal
    Zitat Zitat von overdressed0306 Beitrag anzeigen
    wann hört ihr eigentlich musik? irgendwie sind immer alle online in diesen foren...

  13. #1153
    schiacher Grattler Avatar von Nullerbank
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    Rosenheim, lieber Brannenburg
    Beiträge
    6.042

    Standard

    Super, aber erst gibt´s von mir die Hörprobe Kieferbachindianer/Rival Sons

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Weitere Online-Angebote der Axel Springer AG:-
AUTO BILD | autohaus24.de | B.Z. | BERLINER MORGENPOST | BILD | BILD DER FRAU | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gamigo.de | gofeminin.de | HAMBURGER ABENDBLATT | HÖRZU | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | meingutscheincode.de | METAL HAMMER | MisterInfo | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | Onmeda.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | Stylebook.de | transfermarkt.de | TV DIGITAL | umzugsauktion.de | watchmi.tv | zanox.de

Ein Herz für Kinder | Axel Springer AG | Axel Springer Akademie | Axel Springer Infopool | iKiosk