Seite 4 von 4 ErsteErste ... 2 3 4
Ergebnis 46 bis 54 von 54

Thema: Hardcore

  1. #46

    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von Matteo Aufnahme
    sie ist schockiert weil, sie die erste ist, die du "kennengelernt" hast, die auch the locust mag!
    ja, so ähnlich.
    Zitat Zitat von The Music
    Minor Threat, Gorillia Biscuit, Black Flag, Bad Brains, Nation of Ulysses.
    minor threat und GB, mit denen wir gestern ein bier getrunken haben (, ja, natürlich muss ich damit angeben,) sind ganz formidabel! außerdem sind SSD, floorpunch und heimat-los aus frakreich ganz ganz ganz gut.

  2. #47
    Kāfir Avatar von King Bronkowitz
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    20.832

    Standard



    Die Gorilla Biscuits haben Bier getrunken? Straight Edge ist auch nicht mehr, was es mal war.

    "
    So I guess they know
    I'm not no company man
    But I can pull on a rope, I can kill a cow
    Fast as any other fucker can"

    http://king-bronkowitz.blogspot.de


  3. #48

    Registriert seit
    16.02.2005
    Beiträge
    331

    Standard

    Zitat Zitat von King Bronkowitz


    Die Gorilla Biscuits haben Bier getrunken? Straight Edge ist auch nicht mehr, was es mal war.
    arthur schon, ja, vllt war das aber auch alk.freies bier, wer weiß... und walter hat wasser getrunken.

    ps: tut mir leid, wollte sie nicht enttäuschen!

  4. #49
    a new face in hell Avatar von The Music
    Registriert seit
    13.07.2004
    Beiträge
    1.192

    Standard



    Interessiert wohl die wenigsten hier, aber diese Doku kann ich wirklich nur empfehlen. Geht halt ganz zurück an die Anfänge vom Hardcore, aus welchen gesellschaftlichen Verhältnissen er entsprang, wie sich die Netzwerke damals bildeten.
    Erzählt wird das ganze in Interviews von Mitgliedern so ziemlich jeder damals relevanten Band, Fanzines, Labels etc.
    So berichtet Ian MacKaye davon wie er die Cover von 7" auseinander nahm um für seine erste Band die "Teen Idles" selber tausende zu falten oder wie "Guilty of being white" eben wirklich gemeint war.
    The Kids Are All Shite

  5. #50
    Kāfir Avatar von King Bronkowitz
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    20.832

    Standard

    Nun haben die Nazideppen auch endlich den Hardcore entdeckt und versuchen ihn für sich zu vereinnahmen, und die Mimikry ist teilweise so verblüffend, daß man sehr leicht auf manche Bands hereinfallen kann, die rein äußerlich nicht mehr von "normalen" Hardcorebands zu unterscheiden sind, aber in sehr fragwürdigem Umfeld unterwegs sind.

    Zu empfehlen ist der gutgemachte Reader auf der Seite hier:

    http://ausschalten.wordpress.com/

    Alleine schon, daß man nicht arglos auf irgendwelche Konzerte bei sich in der Gegend geht und sich über das Publikum wundert.
    Es gab schon immer Hardcore mit politisch unkorrekten Inhalten, der aber trotzdem noch irgendwie vertretbar war...aber nun ist fraglos eine letzte Grenze überschritten. Zum Kotzen.

    "
    So I guess they know
    I'm not no company man
    But I can pull on a rope, I can kill a cow
    Fast as any other fucker can"

    http://king-bronkowitz.blogspot.de


  6. #51
    Kāfir Avatar von King Bronkowitz
    Registriert seit
    21.03.2005
    Ort
    Karlsruhe
    Beiträge
    20.832

    Standard

    Jetzt schon länger erhältlich:



    Judge: What It Meant- The Complete Discography

    War auch notwendig, denn alleine schon für die "Bringin' It Down"- LP muß man mittlerweile 30 Euro hinlegen.
    Tolle Ausstattung: Doppelalbum in mehrfarbigem Vinyl und Gatefold, massig Linernotes und Texte.

    Und meine Güte, was waren diese Kids damals zornig... absolute Extrem- Straight- Edger mit hammerharten Texten. Lustig, wenn man heute liest, daß Mike Judge damals selbst gefährdet war, alkoholabhängig zu werden und diesen extremen Gegenstandpunkt angenommen hat, um sich selbst in den Griff zu kriegen.
    Aber das hier kommt trotzdem tief aus dem Bauch, jedoch immer mit dem Versuch, positive Ansätze zu präsentieren... wobei das bei dieser extremen Ablehnung eines Rock'n Roll- Lebensstils schon mal in Richtungen umkippen kann, die- gelinde ausgedrückt- extrem dogmatisch wirken.
    Als die Band wegen ihrer gestrengen Attitüde nach und nach von Rechts vereinnahmt wurde, löste sie sich Anfang der 90er auf, weil sie das nicht länger mittragen wollte.

    Was bleibt, ist aber mehr als reine Nostalgie meinerseits: zumindest die "Bringin It Down" ist technisch astreiner Hardcore, der auch 20 Jahre später noch begeistern kann... viel Midtempo, düster und atmosphärisch, mit starkem Heavyeinschlag.
    Soundmäßig darf man natürlich keine Finessen erwarten... aber als gelungene Geschichtsstunde taugt die Platte auf jeden Fall noch.
    Hardcore ist größtenteils eine sehr jugendliche und kurzlebige Bewegung, die Unmengen an Platten und Bands hervorgebracht hat, aber ein paar Meilensteine gibt es dennoch.

    Gibt es übrigens auch auf CD, aber die LP- Aufmachung dürfte kaum zu toppen sein.

    "
    So I guess they know
    I'm not no company man
    But I can pull on a rope, I can kill a cow
    Fast as any other fucker can"

    http://king-bronkowitz.blogspot.de


  7. #52
    Avatar von Mychael
    Registriert seit
    24.12.2004
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    866

    Standard

    Zitat Zitat von King Bronkowitz Beitrag anzeigen
    ...Alleine schon, daß man nicht arglos auf irgendwelche Konzerte bei sich in der Gegend geht und sich über das Publikum wundert.
    Auf der anderen Seite wurde letzthin das Konzert einer Truppe mit dem Begriff "Chanson-Punk" angekündigt. Da meidet man die Gegend dann auch. (Obwohl man wahrscheinlich nie erfahren wird, was DAS denn nun für eine Mucke ist...)
    "Beatles in the grass, Byrds in the air, Phish in the water, Nits in my hair."

  8. #53
    Gesperrt
    Registriert seit
    04.02.2013
    Ort
    Rockcity
    Beiträge
    507

    Standard

    The Bronx


  9. #54
    Another Morning Stoner Avatar von RegularJohn
    Registriert seit
    08.08.2005
    Ort
    Freiburg
    Beiträge
    3.015

    Standard

    Wohl eher Screamo, aber ein sehr sehr gutes Album haben gerade State Faults herausgebracht ("Resonate/Desperate").


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •  
Weitere Online-Angebote der Axel Springer AG:-
AUTO BILD | autohaus24.de | B.Z. | BERLINER MORGENPOST | BILD | BILD DER FRAU | COMPUTER BILD | finanzen.net | flug.idealo.de | gamigo.de | gofeminin.de | HAMBURGER ABENDBLATT | HÖRZU | idealo.de | immonet.de | Ladenzeile.de | meingutscheincode.de | METAL HAMMER | MisterInfo | MUSIKEXPRESS | myEntdecker | Onmeda.de | ROLLING STONE | SPORT BILD | stepstone.de | Stylebook.de | transfermarkt.de | TV DIGITAL | umzugsauktion.de | watchmi.tv | zanox.de

Ein Herz für Kinder | Axel Springer AG | Axel Springer Akademie | Axel Springer Infopool | iKiosk